©  Netzwerk Ganzheitlich leben und gesund SEIN -  IMPRESSUM
Ihr ganzheitliches Netzwerk im Raum Gifhorn/Wolfsburg/Braunschweig … und darüber hinaus …
NETZWERK ganzheitlich leben und gesundSEIN Angebote Standorte Kontakt Veranstaltungskalender Netzwerk Mitglieder Aktuell Aktuell
Auf dieser Seite berichten wir über aktuelle Entwicklungen innerhalb des Netzwerkes, über neue  Vernetzungen, gemeinsame Projekte der Mitglieder und andere Neuigkeiten. Um sich untereinander und die Angebote innerhalb des Netzwerkes immer besser kennenzulernen, werden zwischen den Netzwerkmitgliedern Einladungen ausgesprochen: “Kommt gern vorbei, ich zeige euch, wie ich behandle, was ich anbiete …”. So kann intensiver Austausch stattfinden, Verständnis für die Angebote der anderen entstehen und sich die Basis für eine gute Vernetzung bilden. Denn wenn ich jemanden kenne, kann ich ihn ggf. auch weiter empfehlen.
SEPTEMBER 2016: In diesem Monat fand ein Treffen bei “Goettel Möbel  in Gifhorn statt. Hier bekommt man gesunde, biologische Möbel.
OKTOBER 2016: Ende Oktober trafen wir uns bei Babette Schmidt-Pagel und konnten in die Welt der Heilsteine in Kombination mit Bachblüten eintauchen und erspüren, wie sie auf Körper, Seele und Geist wirken. Weiterhin haben wir ihrem spannenden Vortrag über Ruhezeitberechnungen gelauscht. “Sanmeigeiku” (japanisch) ist ein Ruhezeitberechnung nach der chinesischen Astrologie, die dabei hilft,  das eigenen Leben sinnvoll in aktive und ruhige Phasen einzuteilen. Nina Söhl stellte bei diesem Treffen ebenfalls ihr Angebot vor. Sie erklärte, wie Farben und Stil der Kleidung unser Selbstvertrauen stärkt und uns mehr Kraft und Energie verleiht. Dies erwirkt auch eine “Barssitzung”, durch die festgefahrene Glaubensätze gelöscht werden
NOVEMBER 2016: In der Villa Sandweg in Schwülper stellten Katrin Keller und Corina Waller ihr Arbeitsumfeld und Ihre Arbeit vor. Katrin gab uns einen Einblick in Shiatsu und zeigte uns auf, wie man durch Meridian-Klopfen mehr Energie für den Tag bekommt. Corinas Business besteht aus medialem Coaching.
JANUAR 2017: Unser gemeinsames Netzwerk-Treffen fand in diesem Monat bei Barbara Beine statt. Wir besprachen organisatorische Dinge und sprachen über Erfahrungen und Wünsche bzgl. unseres Netzwerkes und seiner Außenwirkung. Danach durften wir Barbaras „Channeln“ miterleben und erfuhren, dass wir gut aus der geistigen Welt begleitet werden und unser Zusammenkommen auch eine Wirkung in der geistigen Welt hat.  
FEBRUAR 2017: In diesem Monat lud uns Britta Brandt nach Wolfenbüttel ein und stellte ihre zahlreichen Therapieangebote vor: Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht (LNB), Dorntherapie und Breussmassage, Ohrakupunktur und Reflexzonenmassage sowie Quantum Engel Heilung©, Kinesiologie, Homöopathie und Ihre Arbeit mit Gaia-Essenzen.  
März 2017: Susanne Höhnel lädt uns in die Reithalle im Kreis Wolfsburg ein und wir dürfen ihr Therapiepferd Hermine kennenlernen. Ein besonders Erlebnis! Der Körper und Geist entspannt sich in Kontakt mit dem Pferd. Es kehrt tiefe Ruhe ein. Berührungsängste schmelzen, die Präsenz wächst. Die Körperhälften werden ausbalanciert, indem wir auf dem Pferd sitzen und verscheidene Übungen ausprobieren! Susanne bietet Reitherapie und Naturheilkunde für Mensch und Tier.  
April 2017: Bei Katharina Baumgarten durften wir erfahren, was unsere eigenen Augen über uns verraten. Die Augenfarbe gibt uns Aufschluss darüber, welche Aufgaben wir ausgesucht haben, welche Probleme wir lösen wollen. Es können Rückschlüsse gezogen werden, ob unsere weiblichen und männlichen Anteile im Gleichgewicht sind und ob wir unsere Stärken und Schwächen positiv nutzen können. Anhand verschiedener Übungen konnten wir an diesem Abend heraus-finden, ob beide Augen gleich stark am Sehen beteiligt sind und ob wir uns in Balance befinden. Eine schöne Übunge zur Entspannung der Augen und viele interessante Informationen zu den „Schüssler Salzen“ machten den Abend zur runden Sache.
Mai 2017: Wir waren zu Gast bei Ute Dickhut in Braunschweig und durften Näheres über ihre Arbeit erfahren. Ihre systemische Beratung basiert in erster Linie auf den Techniken des Familienstellens und „The Work of Byron Katie“. Diese beiden Schwerpunkte ergänzen sich wunderbar. Sie helfen bei Konflikten und streben die Aussöhnung an - mit anderen - mit sich selbst - mit allem. In einer Gruppenübung konnten wir „The Work“ mit Utes Begleitung selbst erleben, konnten ein eigenes Problem mit Hilfe von Schlüsselfragen beleuchten und somit Klarheit in diesen Konflikt bringen.
August 2017: Beim Treffen im August stellte Christine Orlowski ihre Arbeit vor. Sie ist  seit 10 Jahren selbständig. In erster Linie vermittelt sie EFT-Klopftechnik, die als Selbsthilfetechnik von jedem leicht erlernt werden kann. Über die Ausbildungen mit Bachblüten und Kinesiologie kam sie zu dieser Technik. Durch Klopfen wird der eigene Stress aufgelöst und gleichzeitig entspannt sich das Umfeld mit. Ihre Klienten lernen, das vordergründige Gefühl zu erspüren, danach wird Schritt für Schritt gemeinsam geschaut, welche Gefühle sich dahinter noch verstecken. Dabei klopft der Klient ganz bestimmte Punkte am Körper. Sie entsprechen verschiedenen Meridianpunkten. Alle Organe werden dadurch angesprochen und auch Energien rechts und links im Gehirn ausgeglichen. Klopfen hilft besonders bei Ängsten, Angst vor bestimmten Dingen, die benannt werden können. Auch mehrere Krebspatienten begleitet Christine mit Erfolg, sie erfahren dadurch viel Erleichterung in ihrer Situation. Wir durften anschleßend selbst bei einer Klopfrunde miterleben, wie die Angst weniger werden kann, Kindheitsangst damit verbunden sein kann und sie zum Schluss sogar weggelacht werden kann.
Juni 2017: Wir hatten eine sehr nette Runde in Marion Hartmanns Garten. Sie hat uns zu einer Qigong-Runde eingeladen. Es war eine sehr schöne Erfahrung, mit diesen ruhigen Bewegungen und sanften Massagen einen innneren Ausgleich zu schaffen. Ganz lieben Dank für diesen schönen Abend!
Oktober 2017: Im Oktober waren wir zu Gast bei Silvia-Martina Siegemund. Sie ist seit 2011 frei beratend als ganzheitlich systemischer Coach tätig. Zu ihrem Lebensweg gehörten Zahlen und Bilanzen und eine über 20-jährige Karriere als Führungskraft. Heute stehen „Lebens-Bilanzen“ in Ihrem Fokus. Durch Ereignisse auf Ihrem persönlichen Weg lernte sie ganzheitliches Coaching und die Aufstellungsarbeit kennen, ließ sich darin ausbilden und sammelte wertvolle Erfahrungen in der Kombination „Führung und Coaching“. Die Aufstellungsarbeit bildet einen Schwerpunkt Ihrer Arbeit. Sie verbindet sie mit unterschiedlichen Coaching-Elementen und setzt so einen ganzheitlichen Prozess in Gang. In der Aufstellung zu einer Netzwerk-Problematik konnten wir Silvia-Martina an diesem Abend in ihrer Arbeit selbst erleben und waren alle ganz begeistert von diesem Lösungsweg.
September 2017: Andrea Zimmermann hat uns liebevoll in Ihrem Haus empfangen und uns mit hausgebackenen Leckereien verwöhnt. Nachdem sie uns ihren Behandlungsraum gezeigt hatte, saßen wir gemütlich in Ihrem Wohnbereich und sie berichtete über ihre Arbeit. Andrea ist von Beruf Innenarchitektin, hat sich aber vor einigen Jahren umorientiert. Nach einer Fortbildung zur Gesundsheitsberaterin stieß sie auf Shendo®Shiatsu und dies wurde ihr Weg. Neben der Arbeit als Shiatsu Praktikerin bietet Andrea auch Wellness-Programme in Form von Entspannungs- und Tibetischen Ölmassagen. Anhand einer schönen Geschichte über die „12 Hausbewohner“ konnten wir ein wenig Einblick in den Zusammenhang der Organe und die Auswirkungen der Shiatsu-Behandlung erfahren. Shiatsu orientiert sich an den 5 Elementen und wir erfuhren, welche Organe welchem Element zugeordnet werden, welche Farben dazu gehören und welchen Emotionen damit verbunden sind. Durch eine Karte, die jeder ziehen durfte lernten wir weitere Eigenschaften der Organe in Verbindung mit uns selbst kennen bzw. welche Elemente uns bei Problemen stärken können.
November 2017: Im November lernten wir die Praxis von Sabine Ludwig-Veit kennen. Sie arbeitet mit Schwerpunkt Kinesiologie, Body Talk System und Klangmassage nach Peter Hess und wendet die Techniken nicht nur für Menschen, sondern auch für Tiere an. Das Spezialgebiet von Sabine ist die psychologische Kinesiologie. Sie ist für Menschen aller Altersgruppen möglich und deckt eine große Bandbreite von Themen ab: Lernstörungen, psychosomatische Beschwerden, Ängste aller Art sowie Stress. Mit verschiedenen Techniken der Kinesiologie können diese Probleme gelöst werden. Auf diese Weise lann sie Menschen aus ihrem „Dilemma“ heraushelfen und gleichzeitig positive Ziele mit ihnen entwickeln. In einer Übung lernen wir kleine Selbsttests kennen, wie das Körperpendel und den doppelten O-Ring mit den Fingern. Wir hatten so eine gemütliche Runde bei Sabine. Vielen Dank dafür.